Aktuell

Globale Konjunkturentwicklung – steigende Anforderungen an das Forderungsmanagement

Risiken im Forderungsbestand erkennen und aktiv managen, bei der Auswahl von Geschäftspartnern neu geltende Sanktionen im Blick behalten

Hamburg, 30.05.2022 – Die Auswirkungen der Corona-Krise haben sich sowohl auf dem deutschen als auch auf dem globalen Markt weniger niedergeschlagen als ursprünglich angenommen. Die Prognosen für das Jahr 2022 waren trotz erheblicher Einschnitte in der Verfügbarkeit von Ressourcen durch steigende Rohstoffpreise und der eingeschränkten Verfügbarkeit bestimmter Zuliefer- und Ersatzteile lange positiv.

Aufgrund der aktuelleren Entwicklung, insbesondere durch den Krieg gegen die Ukraine, hat sich die Situation weiter zugespitzt. Ein paar Stichworte:

  • steigende Rohstoff- und Energiepreise
  • steigende Inflation
  • eingeschränkte Verfügbarkeit von Rohstoffen und Zulieferteilen
  • Störung internationaler Lieferketten
  • neue Sanktionen
  • Wegfall von Märkten zum Ein- und Verkauf
  • steigende Zinsen

Die Situation ist komplex, die Gefahr des Scheiterns von Unternehmen im In- und Ausland steigt.
 

Gefahr erkannt – Gefahr gebannt

Um den Risiken und Unsicherheiten möglichst gut begegnen zu können, stehen vor allem das professionelle und aktive Liquiditätsmanagement sowie das Management von Risiken im Forderungsbestand im Fokus. Auch die Berücksichtigung der aktuellen Sanktionslage ist ein zusätzlicher, wichtiger Bestandteil.
 

Risiken im Forderungsmanagement identifizieren und absichern

Eines der potenziell größten Risiken in der aktuellen Lage sehen wir im Management von Forderungen an Kunden. Daher lohnt es sich, relevante Daten über Ihre Geschäftspartner zu erheben und diese aktiv in Ihr Forderungsmanagement zu integrieren. Entsprechende Möglichkeiten bieten Auskunfteien, aber auch Warenkreditversicherer (auch ohne Bindung an die Versicherung). Vergleiche über die Angebote am Markt lohnen sich.

Zudem erscheint uns die Absicherung von Risiken in der aktuellen Lage empfehlenswert. Die Konditionen sind zumeist (noch) auf einem moderaten Niveau, Volatilität in der wirtschaftlichen Lage wird sich erfahrungsgemäß auf den Markt auswirken. Die Angebote sind vielseitig und flexibel - eine fundierte Angebotsübersicht kann daher hilfreich sein.
 

Zusatzdeckungen prüfen

Warenkreditversicherer bieten Schutz vor Ausfall und Schutz im Ausfall. Konkreter bedeutet dies, dass die etablierten Anbieter nicht automatisch jedes Risiko im Forderungsbestand decken, weil das Risiko beispielsweise als erhöht angesehen wird oder Kapazitätsgrenzen beim Versicherer erreicht sind. Können oder wollen Unternehmen die Lieferung gegen Rechnung nicht sofort einstellen, tragen sie diese Risiken selbst. Sowohl die etablierten Anbieter als auch unabhängige, spezialisierte Anbieter bieten teilweise Absicherung für höhere Risiken gegen vergleichsweise höhere Prämiensätze an. Während etablierte Anbieter oftmals das "Stammlimit" gegen höhere Prämien verdoppeln, bieten unabhängige Anbieter zum Teil auch deutlich höhere Kapazitäten. Auch hier lohnen Anbietervergleiche.
 

Verkauf von Forderung als Risikolimitierung und Liquiditätsstärkung

In einer Veröffentlichung im vergangenen Jahr haben wir Factoring als "Schweizer Messer" bezeichnet: In einer Phase schnell steigender Umsätze stärkt Factoring die Liquidität. Die aktuelle Phase ist geprägt von steigender Unsicherheit und Volatilität. Factoring schützt zu 100 Prozent vor Forderungsausfall, bietet sofortigen Liquiditätszufluss nach Rechnungstellung und erhöht so die Planungssicherheit. Auch das optional mögliche Outsourcing des Mahnwesens kann je nach Erfahrungsgrad der internen Buchhaltung attraktiv sein.
 

Im Forderungsmanagement den Überblick behalten

Ein effektives Forderungsmanagement ist für die Vermeidung von Forderungsverlusten unabdingbar. Es müssen verschiedene Informationen wie eigene Zahlungserfahrungen, externe Auskünfte und die Limite der Kreditversicherer (und ggf. Zusatzdeckungen) berücksichtigt werden. Um den Überblick zu behalten, bieten sich am Markt zunehmend Lösungen an. Diese vereinfachen Prozesse und führen verschiedene Informationsquellen zusammen, damit Ihnen keine wichtigen Informationen entgehen und Sie laufend und auf Knopfdruck Ihr Portfolio im Blick haben. Gerne geben wir Ihnen einen Überblick über die IT-Lösungen am Markt.
 

Sanktionen laufend aktuell im Blick

Im aktuellen Sanktionsgeflecht wird es immer wichtiger, seine Geschäftspartner und die mit diesen verbundenen Kunden zu kennen und einschätzen zu können. Auch hierfür präsentieren sich bereits Anbieter, die solche Verfahren erleichtern. Gerne geben wir Ihnen einen Überblick über die (IT-)Lösungen am Markt.

 

Über die GGW Gruppe

Die Gossler, Gobert & Wolters Gruppe (GGW Gruppe) ist einer der großen unabhängigen und inhabergeführten Industrieversicherungsmakler in Deutschland. Als Experte für integriertes Risiko- und Versicherungsmanagement betreuen die rund 290 Mitarbeiter der GGW Gruppe mittelständische Unternehmen aus Industrie, Handel, Gewerbe sowie den rechts- und wirtschaftsberatenden Berufen. Deutschlandweit ist das Beratungshaus an neun Standorten vertreten und berät in Zusammenarbeit mit internationalen Netzwerken Kunden in über 60 Ländern.

Autor: Björn Albert
Veröffentlicht: 30.05.2022
Share:

Sie möchten eine Publikation oder Pressematerial zugeschickt bekommen? Dann lassen Sie uns gern eine Nachricht zukommen.

Das könnte auch von Interesse sein

SMR Blog

Aktuelles aus unserem Haus

Bestellerbetrug: Wenn der erträumte Großauftrag zum Alptraum wird

Jetzt lesen

GGW Gruppe neuer Hauptsponsor der Jugend-Nationalteams des DHB

Jetzt lesen

Der Schutzschirm endet und die Insolvenzen kommen?

Jetzt lesen

Blockade des Suez-Kanals – ein Sonderfall?

Jetzt lesen

Endgültiges Inkrafttreten der neuen Verordnung für Medizinprodukte steht bevor

Jetzt lesen

StaRUG – Neue Rahmenbedingungen für Unternehmen

Jetzt lesen

Marktupdate Sachversicherungen

Jetzt lesen

Hockey U21-Junioren und Juniorinnen erfolgreich bei der EM

Jetzt lesen

20 Jahre GGW Standort Leipzig – wir gratulieren!

Jetzt lesen

Fördern und nach vorne blicken

Jetzt lesen

Umsetzung der Whistleblower-Richtlinie

Jetzt lesen

GGW beim Bachfest in Leipzig

Jetzt lesen
Corona-Störer
  

Aktuelle Information zum Corona-Virus

Wir sind weiter für Sie da!

Jetzt lesen